Beraterin für Opfer von Menschenhandel zu Besuch im FIZ

Veröffentlicht: .

Sr. Augustine Onwubiko aus Benin City in Nigeria hat viel Erfahrung: seit sechs Jahren unterstützt sie nigerianische Frauen, die Opfer von Menschenhandel wurden und in afrikanischen Ländern oder in Europa zur Prostitution gezwungen wurden. In einem Schutzzentrum von Cosudow – Committee for the Support of the dignity of Women – bietet sie mit ihrem 15-köpfigen Team Beratung und Begleitung für diese Frauen, die zurückgekehrt sind, und unterstützt sie dabei, ihren Weg zurück in die Gesellschaft zu finden. Schule, Ausbildung oder der Aufbau eines Geschäftes öffnen den Weg in ein neues, finanziell unabhängiges Leben. Sr. Augustine wurde vom im Februar 2015 eine Woche lang vom FIZ begleitet und berichtete in Hamburg, Berlin und Stuttgart von ihren Erfahrungen. In Hamburg wirkte sie zusammen mit dem FIZI bei der internationalen Fachkonsultation „Menschenhandel – Eine Herausforderung für Mission und Ökumene“ des Evangelischen Missionswerks in Deutschland mit, außerdem traf sie Fachkolleginnen.