Voller Erfolg von Benefizkonzert für Bahnhofsmission Stuttgart

Veröffentlicht: .

STUTTGART. Das Benefizkonzert der virtuosen Bosch Streichersolisten zugunsten der Bahnhofsmission Stuttgart in der Kirche St. Georg wurde zu einem vollen Erfolg. Die 18 Mitglieder der Bosch Streichersolisten unter der Leitung von Robert Wieland präsentierten kammermusikalische Werke. Als Solist brillierte David Malaev aus Berlin. Auch Bürgermeisterin Isabel Fezer besuchte als Schirmherrin das Konzert. Sie genoss mit den über hundert Besuchern die schöne Musik.

Renate Beigert, ökumenische Leitung der Bahnhofsmission Stuttgart, begrüßte vor dem Auftritt sehr herzlich und stimmte auf das Benefizkonzert ein. Sie schilderte die Arbeit der Bahnhofsmission Stuttgart und bedankte sich bereits zu Beginn bei den Bosch Streichersolisten. Die Bahnhofsmission ist zentraler Knotenpunkt des sozialen Netzes in Stuttgart und am Hauptbahnhof. Die Mitarbeitenden helfen jedem, sofort, gratis und ohne Anmeldung oder Voraussetzungen – häufig zu Uhrzeiten, zu denen andere Hilfe nicht erreichbar ist. Das tun sie seit inzwischen weit über hundert Jahren. Die Bahnhofsmission ist eine Einrichtung der Evangelischen und der Katholischen Kirche. Ihre Arbeit lebt von dem Engagement der festangestellten und der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer. In zunehmendem Maß ist die Bahnhofsmission auf Spenden angewiesen. „Das Geld können wir für unsere Arbeit gut einsetzen – verlängerte Öffnungszeiten, Schulung der Ehrenamtlichen, Supervision sind so möglich“, sagte Beigert.

Deshalb ist es sehr erfreulich, dass die Bosch Streichersolisten für diesen Zweck auftraten. Und das begeisterte Publikum spendete gerne für die Bahnhofsmission Stuttgart.

Kontakt

Bahnhofsmission Stuttgart
Renate Beigert
Arnulf-Klett-Platz 2
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 2845210
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!