Doris Köhncke, vij und Wolfgang Herrmann, Katholische Betriebsseelsorge, eröffnen den Fachtag.

Alles (l)egal? Perspektiven für eine gute häusliche Betreuung

Veröffentlicht: .

Der vij veranstaltete einen sehr erfolgreichen Fachtag am 17.11.16 zu den kritischen Fragen bei der Beschäftigung von sogenannten „24-Stunden-Pflegerinnen“. Prof. Emunds vom Oswald-von-Nell-Breuning-Institut (Frankfurt) zeigte auf, dass der Großteil der Arbeitsverhältnisse nicht legal ist.

FairCare des vij und CariFair sind dagegen zwei der sehr wenigen legalen Vermittlungsangebote. Emunds fordert die Politik auf, positive Anreize zu schaffen, um die häusliche Betreuung in die Legalität zu holen und dafür geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen. Im Gespräch mit Sozialstationen wurde anschließend erörtert, wie die Qualität in der häuslichen Betreuung sichergestellt werden kann, zum Beispiel durch eine enge Kooperation von Betreuungskräften mit Sozialstationen und Qualifizierungskursen für die Betreuerinnen.

Moderatorin Silke Arning vom SWR im Gespräch mit Michael Malek, einer ehemaligen Betreuungskraft und jetzt Mitarbeiter von FairCare.