Verein für Internationale Jugendarbeit e.V. Landesverein Württemberg (vij) startet in Friedrichshafen Integrationsprojekt Club International Friedrichshafen „P35“

Veröffentlicht: .

Der vij, Träger der Bahnhofsmission in Friedrichshafen* startete am 1. Oktober mit einem neuen Integrationsprojekt in der Stadt. Das Projekt Club International Friedrichshafen „P35“ wird über den diakonischen Spitzenverband mit ca. € 150.000 aus Mitteln des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bis September 2019 in Friedrichshafen gefördert. Die Förderung umfasst neben Raum- und Programmmittelzuschüssen eine 0,8-Sozialarbeiterstelle.

Ab 1.1.2017 erhält der vij von der Stadt Friedrichshafen einen Mietkostenzuschuss von jährlich 9000 €. Nach einer Umbauphase im Frühjahr 2017 stehen im Quartier Räume für Begegnungen mit unterschiedlichen Gruppen und ein kleines Café zur Verfügung.

Der „Club International Friedrichshafen P35“, als ein gemeinwesenorientiertes Angebot, wendet sich an alle in Friedrichshafen lebenden Einwohnerinnen und Einwohner aus dem In- und Ausland. Er bietet Räume zur Begegnung und für Engagement im Gemeinwesen FN-Ost und unterstützt so die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben, insbesondere für junge Erwachsene im Stadtgebiet. Einbezogen werden alle interessierten Gruppen der Flüchtlingshilfe und der gemeinwesenorientierten Sozialarbeit, zusammen mit den zivilgesellschaftlichen Initiativen im Quartier.

Schwerpunkte der Arbeit liegen im Bereiche von Bildung und Sprache, Kultur und Freizeitangebote, interkultureller Kontakt- und Treffpunkt, Veranstaltungen, Information und Beratung. Das bietet insbesondere jungen Menschen mit Migrationshintergrund Angebote zum interkulturellen Austausch, kreativer Selbstentwicklung und Reflexion und trägt zur Stärkung gesellschaftlicher Teilhabe bei. Die Herausforderungen, die auf ein Gemeinwesen durch den Zuzug von Menschen aus Armuts- und Krisengebieten kommen, sind nur in einem großen Netzwerk von Kommunen, Organisationen und ehrenamtlichen Strukturen zu bewältigen.

Leiter des Clubs ist Thomas Köhler, Dipl. Sozialpädagoge. Durch seine bisherige Tätigkeit in der Netzwerkstelle für geflüchtete Menschen in Friedrichshafen bringt er eine reiche Erfahrung mit, die er für das Projekt einsetzen kann.

Eine Kooperation mit der Stadt Friedrichhafen und der Caritas ermöglichte eine vorläufige Nutzung der Räume seit 1.10.16 als Treffpunt für das Begegnungscafé der Kirchengemeinden und für weitere Gruppen.
Der vij betreibt seit Jahrzehnten den Club International Stuttgart, angesiedelt in der Mitte Stuttgarts, in der Urbanstraße 40. Das bewährte Konzept als Begegnungs- und Lernort für junge Menschen aus aller Welt steht Pate für den Club International in Friedrichshafen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen,
Sylvia Takacs, Projektleitung vij

*Vergangenes Jahr feierte die Bahnhofsmission in Friedrichshafen in kleinem Rahmen das 100jährige Bestehen. Im ersten Kriegsjahr 1914/15 gründeten Freundinnen des Vereins diese Hilfestation und seit dieser Zeit ist der vij als Träger der Bahnhofsmission ein wichtiger Partner im Sozialgefüge der Stadt Friedrichshafen. Auslöser für die Beantragung der Mittel beim Bamf waren die Erfahrungen der Bahnhofsmission am Bahnhof und in ihren Räumlichkeiten. Schon früh erkannt man dort die Notwendigkeit, für die Menschen, die als Migranten in der Stadt sind, ein einfaches, niederschwelliges Beratungs- und Begegnungsangebot zu schaffen. Da diese Menschen oft zuerst am Bahnhof ankamen, liefen sie den Mitarbeitenden in die Arme und baten um Hilfe. So entstanden 2013 erste Ideen, ein Angebot wie es in Stuttgart seit vielen Jahren existiert, den Club International, auch in Friedrichshafen zu etablieren. Die Ereignisse in 2015, der große Zuzug von Flüchtlingen, gab den Ausschlag, einen Antrag für ein größeres Projekt einzureichen.

Diese Pressmitteilung als PDF-Datei

Mehr erfahren...