Niederschwellige Frauenkurse

Die Integration ausländischer Frauen ist ein besonderes Anliegen des Vereins für Internationale Jugendarbeit. Viele Migrantinnen sprechen kaum Deutsch, weil sie sich bisher ausschließlich der Familie gewidmet und sich noch keinen Sprachkurs zugetraut haben. Um ihre Integration zu fördern, finanziert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge besondere Programme für ausländische Mädchen und Frauen, insbesondere für Musliminnen.

Niederschwellige Maßnahmen zur Integration ausländischer Frauen

Die Maßnahmen reichen von mehrtätigen Seminaren über Gesprächskreise bis hin zu praktischen Angeboten. Dazu kommen Elemente eines Sprachförderangebots, welches keine großen Anforderungen zu unterschiedlichen alltagstauglichen Themen stellt. Außerdem werden die Frauen an das gesellschaftliche Leben in Deutschland herangeführt und lernen weitere Integrationsangebote, beispielsweise Frauenintegrationskurse und Integrationsdienste kennen. Ziel ist es, die Frauen zu fördern, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie in weiterführende Maßnahmen zu involvieren.

Wir initiieren und finanzieren diese niederschwelligen Maßnahmen zur Integration ausländischer Frauen im Auftrag des BAMF mit regionalen Trägern an vielen Standorten im ganzen Bundesgebiet und bieten Fortbildungen für die Kursleiterinnen und Kursbegleiterinnen dieser Kursveranstalter an.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des BAMF.

Konzept zur Orientierung niederschwelliger Kurse zur Integration ausländischer Frauen