Header Integrationskurse

Geförderte Deutschkurse und Integrationskurse

Logo BMI

Kurstermine zu den Integrationskursen und Alphabetisierungskursen

Allgemeine Informationen zu den Integrationskursen, Stufen A1, A2 und B1

Logo BMIDie Kurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Zielgruppe:
Die Kurse richten sich an Teilnehmer ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen. An den Integrationskursen können alle in Deutschland lebende Migranten mit einem festen Wohnsitz teilnehmen.

Inhalte und Ziele:
Im Deutschunterricht geht es neben der Vermittlung von Grammatik vor allem um Alltagsthemen wie Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Einkaufen, Medien, Bildung oder Gesundheit. Außerdem lernen Sie wie man Formulare ausfüllt, telefoniert und E-Mails und Briefe schreibt. Im Orientierungskurs werden Themen behandelt wie Politische Beteiligung und Teilhabe, Rechte und Pflichten, Toleranz, Religionsfreiheit, Gleichberechtigung, Lebensformen oder die Geschichte und Kultur Deutschlands behandelt.

Abschluss:
Der Integrationskurs schließt mit der B1 Prüfung ab, bei der Sie das Zertifikat Deutsch Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) erwerben können.

Kursumfang: Insgesamt 660 Unterichtseinheiten (UE)
600 UE Deutschunterricht plus 60 UE Orientierungskurs bis zum Niveau B1.

Folgende Stufen können erreicht werden:
Nach 200 UE: Stufe A1
Nach 400 UE: Stufe A2
Nach 600 UE Stufe B1

Tageskurse: 4-5 x pro Woche (20-25 Wochenstunden); Dauer: ca. 8 Monate = 660 Unterrichtseinheiten
Abendkurse: 3-4 x pro Woche (12-16 Wochenstunden); Dauer: ca. 1 Jahr = 660 Unterrichtseinheiten
Kursbeginn: ca. alle 2 Monate

Kosten:
Mit einem Berechtigungsschein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder einer Verpflichtung von der Ausländerbehörde oder vom Job Center beträgt der Eigenanteil 1,95 Euro pro Unterrichtseinheit + Materialkosten (Lehrbücher). Die Gesamtkosten für Teilnehmer belaufen sich bei 660 Unterrichtseinheiten auf 1287 Euro + Materialkosten.

Arbeitslosengeld II EmpfängerInnen und InhaberInnen der Bonuscard können einen Antrag auf Kostenbefreiung stellen.

Jetzt anmelden und Antrag auf Zulassung (Förderung vom BAMF) stellen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung! An allen Integrationskursen können auch Interessenten ohne Anspruch auf Förderung vom BAMF (also ohne Berechtigungsschein) teilnehmen. Die Kursgebühr erfahren Sie auf Anfrage.

Sozialpädagogische Beratung für Teilnehmer der Integrationskurse:
Unsere Teilnehmer an Integrationskursen haben die Möglichkeit die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) aufzusuchen. Der vij und die Evangelische Gesellschaft (eva) bieten in unseren Integrationskursen Beratung zu folgenden Themen an:

  • Deutsch-und Integrationskurse
  • Kindergarten, Schule und Ausbildung
  • Arbeit und Arbeitssuche
  • Familie und Ehe
  • Freizeit und Zusammenleben
  • Krisenhilfe und soziale Beratung u.v.m.

Allgemeine Informationen zu den Alphabetisierungskursen

Logo BMIDie Alphabetisierungskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

Zielgruppe und Inhalt:
Die Alphabetisierungskurse richten sich an Teilnehmer, die Schwierigkeiten mit Lesen und Schreiben haben, oder an Leute, die das lateinische Alphabet nicht beherrschen. Im Kurs wird der Gebrauch von Buchstaben und Lauten der deutschen Sprache gelernt.

Kursumfang: 1200 UE und 60 UE Orientierungskurs
Tageskurse: 4-5 x pro Woche (20-25 Wochenstunden)
Dauer: ca. 1,5 Jahre = 1260 Unterrichtseinheiten
Kursbeginn: ca. 2 x im Jahr
Kosten: Mit einem Berechtigungsschein vom BAMF oder einer Verpflichtung von der Ausländerbehörde oder vom Job Center beträgt der Eigenanteil 1,95 Euro pro Unterrichtseinheit + Materialkosten (Lehrbücher). Die Gesamtkosten belaufen sich somit auf insgesamt 2457 Euro + Materialkosten für 1260 UE.

EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld II  und InhaberInnen der Bonuscard können einen Antrag auf Kostenbefreiung stellen.

Jetzt anmelden und Antrag auf Zulassung (Förderung vom BAMF) stellen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung! An allen Integrationskursen können auch Interessenten ohne Anspruch auf Förderung vom BAMF (also ohne Berechtigungsschein) teilnehmen. Die Kursgebühr erfahren Sie auf Anfrage.

Sozialpädagogische Beratung für Teilnehmer der Integrationskurse:
Unsere Teilnehmer an Integrationskursen haben die Möglichkeit die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) aufzusuchen. Der vij und die Evangelische Gesellschaft (eva) bieten in unseren Integrationskursen Beratung zu folgenden Themen an:

  • Deutsch-und Integrationskurse
  • Kindergarten, Schule und Ausbildung
  • Arbeit und Arbeitssuche
  • Familie und Ehe
  • Freizeit und Zusammenleben
  • Krisenhilfe und soziale Beratung u.v.m.

Programm zu den neuen Anfänger- und Alphabetisierungskursen in Stuttgart Vaihingen

Programm zu den Alphabetisierungskursen

Weitere Infos finden Sie auf der Seite der Migrationsberatung!

Sprachniveaustufen A1 bis B2

A1
Hier wird man mit einfachem Wortschatz vertraut. Sie können dadurch einfache Sätze und Fragen bilden. Sie können sich kurz vorstellen, beim Einkaufen nach Preisen fragen und Ihre Wohnung beschreiben und Sie fangen an Ihren Gesprächspartner zu verstehen.

A2
Hier ist man mit Alltagsthemen vertrauter und Sie können die Informationen über sich und das vertraute Umfeld sicherer wiedergeben. Der Wortschatz wird erweitert und auch der Gesprächspartner wird besser verstanden. Jedoch bilden Sie noch mit einfachen Ausdrücken Sätze und Fragen.

B1
Hier werden die Alltagssituationen sprachlich gut bewältigt. Beim Gesprächsaufbau werden nicht nur Fragen gestellt und diese dann einfach beantwortet sondern es wird auch über Ereignisse berichtet, eigene Interessen beschrieben und argumentiert.

B2
Hier können Sie spontan und fließend ein normales Gespräch aufbauen. Es ist kein Hindernis mehr da, die Muttersprachler zu verstehen, wenn jedoch die Standartsprache verwendet wird. Je nach Interessengebiet können Sie sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auch im Fachwortschatz äußern.

Kostenüberblick

Kosten: Allgemeine Integrationskurse (Stufen A1, A2 und B1)
Mit Berechtigungsschein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder einer Verpflichtung von der Ausländerbehörde oder vom Job Center beträgt der Eigenanteil 1,95 Euro pro Unterrichtseinheit + Materialkosten (Lehrbücher). Die Gesamtkosten für Teilnehmer belaufen sich für 660 Unterichtseinheiten auf 1287 Euro + Materialkosten.

Arbeitslosengeld II EmpfängerInnen und InhaberInnen der Bonuscard können einen Antrag auf Kostenbefreiung stellen.

Kosten: Alphabetisierungskurse
Mit Berechtigungsschein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder einer Verpflichtung von der Ausländerbehörde oder vom Job Center beträgt der Eigenanteil 1,95 Euro pro Unterrichtseinheit + Materialkosten (Lehrbücher). Die Gesamtkosten für Teilnehmer belaufen sich für 1260 Unterichtseinheiten auf 2457 Euro + Materialkosten.

Arbeitslosengeld II EmpfängerInnen und InhaberInnen der Bonuscard können einen Antrag auf Kostenbefreiung stellen.

Kosten: Mama lernt Deustch Kurse
Der Eigenanteil beträgt bei 100 Unterrichtseinheiten 80 Euro + Materialkosten (Lehrbücher).

„Mama lernt Deutsch Kurse"

Die „Mama lernt Deutsch" Kurse werden von der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert.

Logo Stadt Stuttgart

Zielgruppe:
Für Mütter aus der Landeshauptstadt Stuttgart und Flüchtlingsfrauen, die nur an zwei Tagen in der Woche Deutsch lernen möchten. Mit kostenloser Kinderbetreuung.

Inhalte und Ziele:

  • Schulorientierte Themen (Stundenplan lesen, Entschuldigung schreiben, Hausaufgaben, Bildungssystem, Zeugnisnoten, gesundes Pausenbrot)
  • Alltagsbezogene Themen (Familie, Gesundheit, Wohnen, Feste usw.)
  • Kooperation zwischen Schule und Eltern soll gefördert werden. (z.B. Teilnahme der Eltern an Elternabenden und Schulfesten)
  • Kennenlernen des Stadtteils durch Exkursionen (Stadtteilbücherei, ASD, Jugendhaus usw.)

Kursumfang: 100 UE
Kursdauer: ca. 6 Monate, 2x pro Woche vormittags
Kursbeginn: 2x im Jahr

Download: Informationen und Programm zu den Mama-lernt-Deutsch-Kursen

Für weitere Information rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gern!

Persönliche und telefonische Anmeldung und Beratung im Kontaktbüro:

Willy - Brandt- Straße 50 (Neckartor)
70173 Stuttgart
Haltestelle Neckartor: U1, 2, 4, 9, 11, 14 und Bus Linie 42

Montags, dienstags und donnerstags: 10:00–12:30 Uhr
Mittwochs: 14:00–18:00 Uhr

Tel.: 0711 - 23941 39 | Fax.: 0711 - 23941 82
Anmeldung per Mail: sprachkurse@vij-wuerttemberg.de

oder durch unser Kontaktformular!

Beratung in Arabisch, Englisch, Georgisch, Griechisch, Französisch und Italienisch.

Freitags auch persönliche Anmeldung und Beratung in Stuttgart Vaihingen:
09:30 – 12:30 Uhr
Heßbrühlstraße 7
70565 Stuttgart

deustchkurse beratung koordination

Es beraten Sie: Christina Alafogianni, Nana Baratashvili und Faten Romdhani.

Anmeldung und Beratung

  • Willy - Brandt- Straße 50 (Neckartor)
    70173 Stuttgart
    Haltestelle Neckartor: U1, 2, 4, 9, 11, 14 und Bus Linie 42
  • Montags, dienstags und donnerstags:
    10:00–12:30 Uhr
    Mittwochs: 14:00–18:00 Uhr
  • Tel.: 0711 - 23941 39
    Fax: 0711 - 23941 82
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • oder durch unser Kontaktformular!
  • Beratung in Arabisch, Englisch, Georgisch, Griechisch, Französisch und Italienisch
  • Freitags auch in der Heßbrühlstraße 7
    70565 Stuttgart Vaihingen:
    09:30–12:30 Uhr

Logo DEKRA

Logo telc